2. Deutscher Präventionskongress der DGPZM

 
Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Kolleginnen und Kollegen,
 

gegenwärtig leben wir in einer ungewöhnlichen Situation. COVID-19 macht die Einschätzung der Lage und damit vor allem die Planung von Veranstaltungen immer schwieriger. Nachdem unser Deutscher Präventionskongress im vergangenen Jahr trotz zweier Anläufe nicht stattfinden konnte, unternehmen wir erneut den Versuch, den 2. Deutschen Präventionskongress im malerischen Marburg an der Lahn durchführen zu können. Wir gehen davon aus, dass durch die steigende Zahl der Impfungen, aber auch durch das Frühlingswetter, die Infektionszahlen nach und nach zurückgehen werden, sodass ab Mai Veranstaltungen in der Größenordnung unseres Präventionskongresses unter Einhaltung der geltenden Hygienevorschriften möglich sein werden.
 

 
 
Mehr Informationen
 
 
Wissenschaftliches Programm
Download Programmheft (pdf)
 
 
Informationen zur DGPZM

 

Nach diesen organisatorischen Informationen jetzt noch ein paar Worte zum Kongress selbst. Im Jahre 2019 haben wir, die Deutsche Gesellschaft für Präventive Zahnmedizin (DGPZM), in Düsseldorf unseren 1. Deutschen Präventionskongress durchgeführt. Es war unsere Premiere, der wir natürlich mit großen Erwartungen entgegengefiebert haben. Und es hat sich gelohnt. Über 150 Teilnehmer*innen haben anderthalb spannende Tage mit interessanten Vorträgen und Workshops rund um die Prävention erlebt und dabei auch ein neues Format für den Austausch zwischen Teilnehmern*innen und Referenten*innen ausprobieren können: „Meet the speakers“. Hier hatte jeder in entspannter Atmosphäre bei leckerem Fingerfood Gelegenheit, mit den Referenten*innen eine fachliche Diskussion zu führen und individuelle Fragen zu stellen, für die es im Vortragssaal keine Gelegenheit gab. Dieses Format wird es auch in diesem Jahr geben. Im Mittelpunkt unseres 2. Deutschen Präventionskongresses jetzt in Marburg steht an zwei Tagen ganz die Prävention. Hier geht es um neueste Erkenntnisse – um das zeitgemäße Was, Wie, Womit und natürlich auch Warum. Dabei wird auch die Frage beantwortet, ob man auf Fluorid in der täglichen Mundhygiene tatsächlich verzichten kann.
 
 
 
 
 
 
 
 
Auch diesmal wird besonderer Wert auf Praxisrelevanz gelegt. Apropos Praxis: Natürlich verleihen wir auch in diesem Jahr im Rahmen unseres Praktikerforums den DGPZM-Praktikerpreis, gesponsert von der Firma VOCO, und hören von der Umsetzung spannender Präventionskonzepte. Vielleicht haben Sie ja auch ein spannendes Konzept in der Praxis umgesetzt und möchten sich bewerben: www.dgpzm.de/zahnaerzte/foerderungen-und-preise/preise.
 
Wir von der DGPZM freuen uns darauf, Sie am 7. und 8. Mai 2021 in Marburg begrüßen zu dürfen. Bis dahin verbleibe ich
 
mit herzlichen Grüßen
 

Prof. Dr. Stefan Zimmer
Präsident der DGPZM