Aktuelles

06. August 2020: Die DGZ reagiert mit der Umbenennung des ehemaligen "Walkhoff-Preises" auf die Studie „Zahnmedizin und Zahnärzte im Nationalsozialismus“, in der bekannt wurde, dass Otto Walkhoff bereits vor 1933 der NSDAP beigetreten war.

17. April 2020: Der*die DGZ Spezialist*in für Zahnerhaltung (präventiv und restaurativ) der DGZ ist jetzt nicht mehr an eine dreijährige universitäre schwerpunktmäßige Tätigkeit auf diesem Gebiet geknüpft, sondern nun auch aus der Praxis heraus möglich. Zudem kann ein Teil der geforderten Publikationen durch Fortbildungsstunden kompensiert werden. Dadurch wird der Erwerb der Spezialisierung auch für niedergealassene Kolleg*innen möglich.

20. März 2020: Im Zuge der derzeitigen Situation infolge der COVID-19-Krise informiert die DGZ über aktuelle Änderungen bei Veranstaltungen und Kongressen.

16. Januar 2020: Die Medizintechnik entwickelt sich mit großer Dynamik und lässt Auswirkungen auf die restaurative Zahnerhaltung und die Endodontie erwarten. Prävention bleibt weiter höchstes Ziel, erfordert künftig aber ergänzende Konzepte für Kariesrisikopatienten. Dresden bietet als Wissenschaftsstandort für die 4. Gemeinschaftstagung der DGZ im November 2020 ideale Rahmenbedingungen für einen Blick in die Zukunft.

16. Januar 2019: Am 14. und 15. Juni 2019 laden die European Federation for Conservative Dentistry (EFCD) und die Deutsche Gesellschaft für Zahnerhaltung (DGZ) gemeinsam mit der Deutschen Gesellschaft für Ästhetische Zahnheilkunde (DGÄZ) zur 9. CONSEURO und DGZ-Jahrestagung ins Maritim Hotel nach Berlin ein.

29. September 2018: Vom 27. bis 29. September 2018 erlebten die Kongressteilnehmer in den Westfalenhallen Dortmund ein interdisziplinäres Programm mit internationaler Referenten-Besetzung.

28. September 2018. Im Rahmen der DGZ-Mitgliederversammlung rückt Prof. Dr. Christian Hannig aus Dresden an die Spitze der DGZ. Prof. Dr. Rainer Haak wird zum Präsidenten-elect gewählt. Neue Vizepräsidentin wird Prof. Dr. Marianne Federlin.

24. Januar 2018. Die DGZ und die DGPZM legen gemeinsam mit der Bundeszahnärztekammer ein Positionspapier zum Thema "Kariespropylaxe mit Zahnpasten" vor und nehmen Stellung zum Produkt "Karex" des Unternehmens Dr. Wolff aus Bielefeld.

25. November 2017: Im Rahmen der vielfältigen Förderprogramme der DGZ und ihrer Verbundpartner DGPZM, DGR²Z und DGET wurden zahlreiche Preise und Ehrungen vergeben. Damit tragen die Gesellschaften ihrem Ziel der Förderung von Wissenschaft und Praxis Rechnung.

25. November 2017: Vom 23. bis 25. November 2017 erlebten die Kongressteilnehmer im Hotel Palace Berlin ein abwechslungsreiches Programm im Zeichen der Zahnerhaltung. Mehr als 500 Teilnehmende zeigt, dass das  Konzept einer Gemeinschaftstagung mit allen Partnern des DGZ-Verbundes erfolgreich ist.