Einladung

35. DGZ-Jahrestagung | 18. - 20.11.2021 | Göttingen
gemeinsam mit der AG ZMB und der DGDH

 
Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Kolleginnen und Kollegen,
 

wir laden Sie herzlich vom 18. – 20. November 2021 nach Göttingen zur 35. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Zahnerhaltung (DGZ) mit der Deutschen Gesellschaft für Präventivzahnmedizin (DGPZM) und der Deutschen Gesellschaft für Restaurative und Regenerative Zahnerhaltung (DGR²Z) ein.

In diesem Jahr ist darüber hinaus gelungen, ein gemeinsames Programm mit der Deutschen Gesellschaft für Dentalhygieniker/Innen (DGDH) und der Arbeitsgemeinschaft Zahnmedizin für Menschen mit Behinderung (AG ZMB) zu gestalten, das neue Perspektiven für das gesamte zahnmedizinische Team aufzeigen wird.

 

 

 

Weitere Informationen

 

Wissenschaftlichs Programm
Download Kurzflyer (pdf)

 

Links zu unseren Kongresspartnern

 

   AG ZMB
 
AG Zahnmedizin für Menschen mit Behinderung oder besonderem medizinischen Unterstützungsbedarf
 
 

  DGDH

Deutsche Gesellschaft für Dentalhygieniker/Innen

 

  SIZ

Stiftung innovative Zahnmedizin

 

Links zu den Partnern des DGZ-Verbundes

 

   DGPZM

Deutsche Gesellschaft für Präventivzahnmedizin

 

   DGR²Z

Deutsche Gesellschaft für Restaurvative und Regenerative Zahnerhaltung

 

In Zeiten der Pandemie, in denen fast alle Präsenzveranstaltungen auch in diesem Jahr abgesagt werden, haben wir uns fest vorgenommen, uns im November 2021 auch persönlich in Göttingen wieder treffen können. Steigende Impfzahlen und zurückgehende Inzidenzen stimmen uns dabei sehr zuversichtlich und wir freuen uns sehr, uns bald wieder persönlich zu treffen.
 
Nichtsdestotrotz ist uns bewusst, dass wir mit Unsicherheiten planen. Aus diesem Grund haben wir zum einen mit der Lokhalle in Göttingen einen Veranstaltungsort gewählt, der es uns variabel ermöglicht, alle Abstandsregeln und Hygienevorschriften problemlos einzuhalten. Zum anderen wird es zusätzlich zum Präsenzangebot auch virtuell die Möglichkeit geben, an der Veranstaltung teilzunehmen.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Foto: Prof. Dr. T. Rödig/Göttingen

 
Mit diesem Hybridformat können wir flexibel auf das weitere Pandemiegeschehen reagieren und allen Beteiligten Planungssicherheit gewährleisten, so dass schon jetzt definitiv feststeht: Der Kongress findet statt. Jenen Kolleginnen und Kollegen, die nicht persönlich zum Kongress kommen können oder möchten, sei es, dass eine Praxisschließung wirtschaftlich nicht tragbar oder eine Anreise zur Veranstaltung nicht möglich ist, werden online in den Kongress eingebunden. Die Kongressinhalte stehen überall online zur Verfügung – und das noch wochenlang nach der Veranstaltung.
 

Das Programm der diesjährigen Tagung steht unter dem Motto: 

"Zahnerhaltung 2030: Unsicherheiten - Chancen - neue Wege".

Hochkarätige Referenten und Referenten werden nicht nur den aktuellen Stand der Forschung und Patientenversorgung in der Zahnerhaltung vermitteln, sondern auch einen Blick in die Zukunft der zahnmedizinischen Versorgung wagen. Für die Präsentationen der wissenschaftlichen Arbeiten werden den Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern Diskussionsforen vor Ort und online angeboten.

Ob persönlich vor Ort oder virtuell: wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.

Mit herzlichen Grüßen

                

Prof. Dr. A. Wiegand              Prof. Dr. Rainer Haak
Tagungspräsidentin                 Präsident der DGZ
 

Sylvia Fresmann                   Prof. Dr. Andreas Schulte
Erste Vorsitzende DGDH        Erster Vorsitzender AG ZMB