Presse

24. Januar 2018. Die DGZ und die DGPZM legen gemeinsam mit der Bundeszahnärztekammer ein Positionspapier zum Thema "Kariespropylaxe mit Zahnpasten" vor und nehmen Stellung zum Produkt "Karex" des Unternehmens Dr. Wolff aus Bielefeld.

25. November 2017: Im Rahmen der vielfältigen Förderprogramme der DGZ und ihrer Verbundpartner DGPZM, DGR²Z und DGET wurden zahlreiche Preise und Ehrungen vergeben. Damit tragen die Gesellschaften ihrem Ziel der Förderung von Wissenschaft und Praxis Rechnung.

25. November 2017: Vom 23. bis 25. November 2017 erlebten die Kongressteilnehmer im Hotel Palace Berlin ein abwechslungsreiches Programm im Zeichen der Zahnerhaltung.

23. November 2017. Zweiter DGZ-Tag der Wissenschaft/Universitäten im Rahmen der 3. DGZ-Gemeinschaftstagung wurde gut besucht. Keynote-Lectures und Kurzvorträge gaben Überblick über aktuelle Grundlagenforschung der Zahnerhaltung

20. September 2017. Vom 23. bis 25. November 2017 beleuchten hochkarätige Referentinnen und Referenten die Zahnerhaltung in all ihren Facetten, diesmal in Berlin. Mit dem „DGZ-Tag der Wissenschaft/Universitäten“ gibt es auch speziell für den wissenschaftlichen Nachwuchs wieder ein Programm.

29. Juni 2017. Im Auftrag der DGZ wertet Prof. Dr. Petra Hahn in einer aktuellen Bestandsaufnahme weltweite Fachinformationen aus zur Frage, wie belastend Amalgam für Gesundheit und Umwelt ist.

Die DGZ und die DGZMK haben gemeinsam mit der DGR²Z eine aktuelle S1-Handlungsempfehlung zum Thema „Kompositrestaurationen im Seitenzahnbereich“ vorgelegt.

Die DGZ hat gemeinsam mit der DGZMK und unter Beteiligung von 13 Fachgesellschaften und Institutionen eine S2k-Leitlinie zur "Kariesprophylaxe bei bleibenden Zähnen - grundlegende Empfehlungen" erstellt. Sie gibt sieben Kernempfehlungen zur Kariesprophylaxe.

Im Rahmen der 30. Jahrestagung vom 7. bis 8. Oktober 2016 in Leipzig präsentierte die DGZ gemeinsam mit der DGPZM und der DGR²Z ein überaus attraktives und abwechslungsreiches Programm.

Die DGZ hat auf ihrer 30. Jahrestagung in Leipzig den Walkhoff-Preis für die beste wissenschaftliche Originalarbeit sowie Wissenschaftspreise für Präsentationen auf der vorherigen Jahrestagung vergeben. Ferner wurden Projekte zur Prophylaxe und zur innovativen Zahnmedizin prämiert.