DGZ schreibt Publikationspreis für Veröffentlichungen aus der Fächergruppe Zahnerhaltung aus

 

Frankfurt/Main, Juli 2021: Der mit 3.000 Euro dotierte DGZ-Publikationspreis wird von der Deutschen Gesellschaft für Zahnerhaltung (DGZ) für die beste wissenschaftliche Publikation aus der Fächergruppe Zahnerhaltung vergeben. Er wird in diesem Jahr erstmals zur Bewerbung ausgeschrieben. Die Einreichungsfrist endet am 30. September 2021.

Die DGZ vergibt seit dem Jahr 2000 den DGZ-Publikationspreis für die beste Publikation aus dem Bereich der Präventiven und/oder Restaurativen Zahnerhaltung sowie der Kariologie und Endodontie. Er ist Bestandteil eines umfangreichen Forschungsförderprogramms des DGZ-Verbundes bestehend aus verschiedenen Wissenschaftspreisen und Forschungsfonds mit dem Ziel, die Forschung im Bereich der Zahnerhaltung zu unterstützen und herausragende wissenschaftliche Arbeiten zu honorieren.
 
 
 

Informationen und Downloads


Download Pressemitteilung:

Pressemitteilung "DGZ-Publikationspreis" (pdf)

Pressemitteilung "DGZ-Publikationspreis" (WinWord)

Bild 1 (jpg)
Foto: joker1991/Shutterstock.com

 

Download Richtlinien:

Richtlinien DGZ-Publikationspreis (pdf)

 

 

 

Für DGZ-Publikationspreis 2021 können Publikationen im Zeitraum 1. Januar und 31. Dezember 2020 eingereicht werden. Die Veröffentlichung muss in einem peer-reviewed Journal mit Impactfaktor im Journal Citation Report (JCR) erfolgt sein. Entscheidend ist das Datum der Online-Publikation oder das Erscheinungsdatum der Druckversion, wenn keine Online-Publikation vorliegt. Die Vergabe erfolgt für Arbeiten aus dem Bereich der Grundlagenforschung sowie für klinische Studien.

„Unser Anliegen ist die Auszeichnung von richtungsweisenden wissenschaftlichen Arbeiten, aber auch die Förderung von vielversprechenden Arbeitsgruppen in der Deutschen Gesellschaft für Zahnerhaltung.“, erläutert der Präsident der DGZ, Prof. Dr. Rainer Haak.

 

 

 

 

 

 

Bild 1: Der DGZ-Publikationspreis zeichnet richtungsweisende Forschung aus der Fächergruppe Zahnerhaltung aus. Foto: joker1991/Shutterstock.com

 

Die Bewerbung für den DGZ-Publikationspreis ist für alle Mitglieder der DGZ möglich. Pro Ausschreibungszeitraum ist für eine Erstautorin oder Erstautor bzw. für die jeweilige Arbeitsgruppe die Einreichung von nur einer Arbeit möglich. Zur Bewertung wird eine unabhängige Jury durch den Vorstand der DGZ benannt.

Weitere Informationen zu den Richtlinien des DGZ-Publikationspreises können unter Preise und Förderungen entnommen werden. Die Bewerbung erfolgt per E-Mail an info@dgz-online.de.

Abgabefrist für Bewerbung ist der 30. September 2021.